First-Friday
Denkplattform für Gesellschaftsfragen

Jeweils am ersten Freitag des Monats laden wir ein: jede Veranstaltung behandelt ein spannendes, offensichtlich brennendes oder auch verschleiertes Thema. Wir wollen soziale, wirtschaftliche, also gesellschaftliche Fragen vertiefen und nachhaltige Lösungen für Probleme diskutieren.

Wir möchten eine Denkplattform schaffen, um auf lokaler Ebene Diskussionen von lokal bis global relevanten Themen – also glokal – lancieren oder vertiefen zu können. First-Friday soll einen kontroversen, aber konstruktiven Austausch ermöglichen.

Die Idee von First-Friday hat seinen Ursprung in Amerika und wurde ab 1987 auch von AfroamerikanerInnen weiterentwickelt. Basierend auf diesem Grundkonzept passen wir es an unsere Verhältnisse an.